Frontlines - Der kostenlose Roblox-Shooter, der E-Sport-Profis in seinen Bann zieht

Bild: Frontlines - Der kostenlose Roblox-Shooter, der E-Sport-Profis in seinen Bann zieht

Seit dem Release des neuen Call of Duty gibt es zahlreiche Kritiken zu technischen Problemen, unpopulären Designentscheidungen, fehlenden Features und mehr um Modern Warfare 2. Doch vor einigen Wochen ist ein kostenloser Shooter aufgetaucht, der von einigen bekannten YouTubern bereits vorgestellt wurde. Frontlines soll angeblich in mancher Hinsicht sogar besser als CoD sein und hat bereits viele E-Sport-Profis begeistert. Was macht diesen Shooter so besonders?



Was ist Frontlines?


Frontlines ist ein Multiplayer-Shooter aus der Ego-Perspektive, der sich über die Spieleplattform Roblox spielen lässt. Falls ihr noch nie von Roblox gehört habt: Hierbei handelt es sich eigentlich nur um ein Grundgerüst für die verschiedensten Spiele, die von den Nutzern erstellt werden.



Viele der dort angebotenen Titel sind kostenlos, wie auch Frontlines. Mehr über Roblox erfahrt ihr in unserem Report:



Frontlines entstand bei einem kleinen Team aus fünf Entwicklern und bietet eine ähnliche Erfahrung wie ein klassisches CoD: Ihr kämpft auf eher kleineren Karten in Modi wie Team-Deathmatch, Domination oder Kill Confirmed. Wie im großen Shooter-Vorbild gibt es zwei Teams mit jeweils sechs Spielerinnen und Spielern.



Weiterhin könnt ihr beim Spielen verschiedene Skills freischalten, die euch etwa lautlos laufen lassen oder nach einem Kill eure Gesundheit auffüllen.



Außerdem könnt ihr eine bisher noch recht geringe Anzahl neuer Waffen freischalten, und sie mit Modifikationen anpassen. Gameplay seht ihr etwa hier:



Wer berichtet darüber?


Seitdem Frontlines am 22. Februar 2023 veröffentlicht wurde, sind einige große YouTuber auf das Spiel aufmerksam geworden. Unter anderem haben bereits der Kanal LevelCapGaming, Shooter-Experte Jackfrags und der deutsche YouTuber HapticRush Videos zum Shooter veröffentlicht. Sie alle reagieren überrascht darauf, wie gut Frontlines aussieht und sich spielt.



Besonders begeistert zeigte sich FaZe Jev der Frontline für eine bessere Multiplayer-Erfahrung als Modern Warfare 2 hält. Viele Entscheidungen bei Design und Gameplay ergeben seiner Meinung nach mehr Sinn.



So freut sich FaZe etwa über die klassische Minimap und die Möglichkeit über die nächste Map abzustimmen. Aber auch die Karten selbst gefallen ihm richtig gut, erinnern sie doch an alte Zeiten:



Ich liebe es, wie arcady diese Maps sind. Sie fühlen sich an, als wären sie mit dem Flow im Sinn entwickelt worden. Es fühlt sich ganz unironisch wie das alte Call of Duty an.



FaZe Jev spielt seit vielen Jahren professionell CoD, trat 2014 dem FaZe-Clan bei und gilt dort vor allem als Sniper-Pro. Sein eigener YouTube-Account zählt über 5 Millionen Abonnenten.



Ganz so enthusiastisch wie er geben sich nicht alle YouTuber. Auch wenn eigentlich allen Frontlines gefällt, merken sie doch am Gameplay, dass es nur von einem kleinen Team entwickelt wurde Außerdem wird auch der zum Freischalten neuer Waffen benötigte Grind kritisiert.



Wie findet ihr Frontlines? Wollt ihr es selbst mal ausprobieren? Schreibt es gerne in die Kommentare!






Kommentare


Anzeige