"Star Trek: Discovery" endet nach fünf Staffeln bei Paramount+

Bild: "Star Trek: Discovery" endet nach fünf Staffeln bei Paramount+

Die Science-Fiction-Serie "Star Trek: Discovery" wird nach ihrer fünften Staffel eingestellt, wie auf der offiziellen Webseite bekannt gegeben wurde. Die Serie feierte 2017 auf Netflix ihr Debüt und ist mittlerweile exklusiv auf dem Streaming-Dienst Paramount+ zu sehen. Die genauen Gründe für das Ende der Serie sind nicht bekannt. Derzeit können Fans die zweite Staffel bei Pluto TV abrufen. Die letzte Staffel soll Anfang 2024 auf Paramount+ erscheinen.



"Discovery" gehört zu den Zugpferden, mit denen Rechteinhaber Paramount seinen Streaming-Dienst attraktiv machen möchte. Unter Serienfans hat "Discovery" aber einen schweren Stand, beim Aggregator Metacritic kommt die Serie bei User-Reviews nur auf 3,2 von mögliche 10 Punkten. Zum Vergleich: Die ebenfalls sehr strittige Serie "Star Trek: Picard" schafft 3,6 Punkte, "Star Trek: Strange New Worlds" kommt mit 6,7 Punkten deutlich besser weg.


"Picard" noch Amazon Prime Video


"Strange New Worlds" ist wie "Discovery" exklusiv bei Paramount+ verfügbar. Der Streaming-Dienst ist in Deutschland eine Partnerschaft mit Sky eingegangen, sodass Inhalte wie "Star Trek Discovery" und "Star Trek: Strange New Worlds" auch von Abonnenten von Sky Cinema ohne Aufpreis gesehen werden können. Paramount+ ist in Deutschland seit dem 8. Dezember verfügbar. Wer Paramount+ ohne Sky-Abo sehen möchte, kann den Dienst separat für 8 Euro im Monat abonnieren.


Ein Sonderfall in Deutschland ist "Star Trek Picard": Die Serie ist wegen bestehender Lizenzabkommen zwischen Amazon und Paramount sowohl bei Prime Video als auch bei Paramount+ verfügbar. Kürzlich erschienen die ersten Folgen der dritten und letzten Staffel von "Picard" parallel bei beiden Streaming-Diensten.






Kommentare


Anzeige