Preisänderungen bei RTL+ Premium: Familien-Abonnement eingeführt

Streamingdienst: RTL+ Premium wird teurer

Ab dem 1. März wird das Premium-Abo des Streamingdienstes RTL+ teurer. Statt 5 💶 Euro im Monat kostet es dann 7 Euro im Monat. Dafür erhalten Abonnenten zwei neue Features: die Download-Funktion und die Möglichkeit, Inhalte in Originalfassung anzusehen. Zusätzlich wird ein neues Familien-Abonnement für 19 Euro im Monat eingeführt, das auf dem Max-Abo von RTL+ basiert und das komplette Angebot inklusive Hörbuch- & Hörspielkatalog von Deezer umfasst. Im Gegensatz zum herkömmlichen Max-Abo kann das Familien-Abonnement auf bis zu vier Screens gleichzeitig genutzt werden.



Auch RTL Max wird teurer: Es kostet künftig 13 Euro pro Monat statt wie bisher 10 Euro im Monat. Das Max-Abo bietet wie das Family-Abo Zugang zum kompletten Portfolio des Streaming-Dienstes. Im Max-Abo kann auf maximal zwei Geräten gleichzeitig gestreamt werden. Max und Family sind außerdem werbefrei ? selbst bei RTL+ Premium gehören gelegentliche Werbeunterbrechungen dazu.


Basis-Abo mit (noch mehr) Werbung


Weiterhin angeboten wird das stark eingeschränkte Basis-Abonnement, das kostenlos genutzt werden kann. Hier ist die Streaming-Auflösung reduziert, viele TV-Inhalte fehlen und 🎵 Musikstreaming ist komplett gestrichen. Außerdem muss man im Basis-Abonnement mit zusätzlicher Werbung leben. Die aktuellen Tarife von RTL+ können noch bis zum 28. Februar für einen Monat gebucht werden.


RTL+ war bis 2021 als TVNow bekannt und bündelt alle TV-Angebote des Privatsenders mit zusätzlichen Features wie Musikstreaming. Im vergangenen Oktober veröffentlichte RTL-Schätzungen zur Umweltbelastung von Streaming: Eine Stunde RTL+-Streaming führt demnach durchschnittlich zum Ausstoß von 42,7 Gramm CO?-Äquivalenten. Das entspreche einer Autofahrt von 150 Metern.






Kommentare


Anzeige