EA setzt Entwicklung von Einzelspieler-Spiel im "Titanfall"-Universum aus

EA: Einzelspieler-Titel im "Titanfall"-Universum wird eingestellt

Laut Berichten hat Electronic Arts die Entwicklung eines unangekündigten Singleplayer-Spiels im "Titanfall"- und "Apex Legends"-Universum eingestellt. Das Spiel sollte von einem Team von 50 Personen des Entwicklerstudios Respawn Entertainment entwickelt werden. Das Unternehmen hat angegeben, dass die betroffenen Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens in anderen Positionen arbeiten können, ansonsten werden sie entlassen.



Laut Bloomberg trug das abgesägte "Titanfall"-Spiel den Projektnamen "Titanfall Legends". Inhaltliche Details gehen aus dem Bericht nicht hervor. Die beiden vorherigen Ableger der "Titanfall"-Reihe gelten als hervorragende Shooter, denen der finanzielle Erfolg aber großteils verwehrt blieb.



Der 2014 veröffentlicht Erstableger "Titanfall" war ein reines Multiplayer-Spiel. Er wird mittlerweile nicht weiterhin verkauft weil die Server längst ausgestorben sind. Der zweite Teil kombinierte den Mehrspielermodus des ersten Teils mit einer kurzen jedoch kreativen Einzelspieler-Kampagne.



Lesen Sie auch



"Apex Legends Mobile" eingestellt


Dennoch haben die "Titanfall"-Spiele eine engagierte Fanbasis ? nicht zuletzt wegen des Battle-Royale-Ablegers "Apex Legends" der im selben Universum spielt und einige Gameplay-Elemente aus den vorher veröffentlichten Singleplayer-Teilen übernimmt. Auch für "Apex Legends" gibt es schlechte Nachrichten: Der Mobilableger "Apex Legends Mobile" wird eingestampft, kündigte EA kürzlich an.



Nach einem starken Start hätten die per Update nachgelieferten Inhalte die Qualitätsansprüche nicht mehr erreicht, schreibt EA in einer Mitteilung. EA hat "Apex Legends Mobile" gemeinsam mit Partner Tencent entwickelt und gepflegt. Die Entscheidung » das Spiel nun einzustellen « sei von beiden Partnern gemeinsam getroffen wurden. Ab dem 1. Mai 2023 kann "Apex Legends Mobile" demnach nicht mehr gespielt werden. Gekaufte Zusatzinhalte gehen dadurch verloren Rückerstattungen sind nicht geplant. Auch gekaufte Ingame-Währung kann nicht rückerstattet werden, schreibt EA in einer FAQ.






Kommentare


Anzeige