KI-Chatbot als weltweit erster Roboter-Anwalt vor Gericht

Uhr
KI: weltweit erster Roboter-Anwalt verhandelt Fall vor Gericht

Ein Roboter-Anwalt wird erstmals vor Gericht einen Mandanten beraten und vertreten. Der KI-Chatbot des Unternehmens DoNotPay wird in einem Strafzettel-Fall vor einem st├Ądtischen Verkehrsgericht eingesetzt und soll seinem Klienten w├Ąhrend des Gerichtsverfahrens per App auf dem Smartphone zur Seite stehen. Der Einsatz des weltweit ersten Roboter-Anwalts im Gerichtssaal ist ein Meilenstein in der Verwendung von k├╝nstlicher Intelligenz in der Rechtsberatung.



DoNotPay: Erfolgreiches Unternehmen mit KI-Technologie


DoNotPay hat den Roboter-Anwalt urspr├╝nglich entwickelt, um Parktickets in Gro├čbritannien anzufechten, als die Technologie erstmals auf den Markt kam. Seitdem hat das Unternehmen die Technik auf die USA ausgeweitet und bereits 160.000 Parkstrafen in New York und London in nur zwei Jahren erfolgreich angefochten. Der KI-Chatbot von DoNotPay basiert auf der GPT-3-API von OpenAI und verwendet ChatGPT zur Kommunikation mit dem Klienten.



Joshua Browder, CEO von DoNotPay und an der Stanford University ausgebildeter Informatiker, hat das Unternehmen im Jahr 2015 mit einem Chatbot gegr├╝ndet. Der Bot bot Verbrauchern Rechtsberatung im Zusammenhang mit Mahngeb├╝hren und Bu├čgeldern an. Seit 2020 setzt DoNotPay KI-Technologie ein, um Menschen dabei zu helfen, verschiedene Bu├čgelder mit Chat-Bots anzufechten.



Einsatz des KI-Chatbots im Gerichtssaal in einer rechtlichen Grauzone


Der Einsatz des KI-Chatbots im Gerichtssaal ist in den meisten F├Ąllen nicht legal und wird von einigen Gerichten nicht zugelassen. Einige Staaten verlangen, dass alle Parteien der Verwendung von elektronischen Ger├Ąten zustimmen. Die Technologie von DoNotPay konnte nur in zwei von 300 F├Ąllen eingesetzt werden. Browder ist jedoch ├╝berzeugt, dass die KI-Technologie eines Tages Anw├Ąlte ersetzen wird und dass viele Anw├Ąlte f├╝r das Kopieren und Einf├╝gen von Dokumenten zu viel Geld verlangen.



KI-Chatbot als Ersatz f├╝r teure Anw├Ąlte


Die Technologie von DoNotPay bietet Verbrauchern die M├Âglichkeit, auf kostenlose Rechtsberatung in 1.000 Rechtsgebieten zuzugreifen. Die Nutzung eines Anwalts kann teuer sein, aber der KI-Chatbot k├Ânnte eine kosteng├╝nstige Alternative sein, um einen Fall anzufechten oder sich gegen Spam-Anrufe zu wehren. Ein Jahresabonnement f├╝r die DoNotPay-Technologie kostet 36 $ pro Jahr. Der Einsatz des weltweit ersten Roboter-Anwalts ist ein weiteres Beispiel daf├╝r, wie KI-Technologie in verschiedenen Bereichen unseres Lebens Einzug h├Ąlt.








Kommentare


Anzeige