FromSoftware's Armored Core 6: Mech-Shooter statt Soulsborne

Armored Core 6 - Das FromSoftware-Spiel wird kein Soulsborne - behält sich aber deren größte Stärke

Die neueste Ankündigung von FromSoftware bestätigt. Dass Armored Core 6 ihr nächstes Spiel sein wird. Bisher gibt es jedoch noch keine offiziellen Einblicke in das Gameplay des Mech-Shooters. Fans von Spielen wie Dark Souls oder Elden Ring fragen sich welche Art von Spiel sie erwarten können. Während Armored Core 6 ein Mech-Shooter ist, wird es nicht im Soulsborne-Genre angesiedelt sein. Trotzdem bleibt FromSoftware ihrer bekannten Stärke treu und wird sicherlich eine fesselnde Geschichte und komplexes Gameplay bieten.



Diesbezüglich bringt nun FromSoftwares Studiochef Hidetaka Miyazaki im 💬 Gespräch mit IGN etwas Licht ins Dunkel. Das wichtigste vorweg: Mit Armored Core 6 möchten die Entwickler nicht ihre eigenen Spiele wie zum Beispiel Elden Ring oder Dark Souls imitieren. Trotzdem soll es gewisse Stärken geben – die gerade Fans der sogenannten Soulsbornes begeistern.


Armored Core 6: Fires of Rubicon ansehen


Was für ein Spiel wird Armored Core 6 überhaupt?


Armored Core 6 erinnert nicht gerade an die prominentesten Titel von FromSoftware - wie zum Beispiel Elden Ring, Sekiro, Bloodborne oder Dark Souls. Stattdessen geht es in die postapokalyptische Zukunft, in dem sich gigantische und schwer bewaffnete Kriegsmaschinen gegenseitig verkloppen und beschießen. Armored Core 6: Fires of Rubicon wird nämlich ein weiterhin oder weniger klassischer Mech-Shooter.


Wie der Titel vielleicht schon verrät, handelt es sich bei Fires of Rubicon freilich nicht um den ersten Teil der Armored Core-Reihe. Das erste Spiel erschien bereits 1997 – der bis dato jüngste Teil 2012. Eine direkte Fortsetzung zu Teil 5 wird Fires of Rubicon allerdings nicht, FromSoftware erzählt eine eigene Geschichte.


Zuvor stand übrigens meistens der Multiplayer-Modus und die persönliche Anpassung des eigenen Mechs im Fokus. Game Director Masaru Yamamura betont aber, dass Armored Core 6 trotz Mehrspieler-Modi auf Singleplayer-Inhalte fokussiert. Den offiziellen Trailer könnt ihr euch übrigens wie folgt ansehen:


2:47

Armored Core 6: Mechwarrior bekommt Konkurrenz von einem Genre-Veteranen


Was Armored Core 6 ähnlich macht


Die Gemeinsamkeiten: Damit ist die erste Gemeinsamkeit von Armored Core 6 mit Spielen wie Elden Ring oder Dark Souls klar. Laut Yamamura steht bei dem neuen Mech-Shooter die Story im Fokus der vor allem auf Singleplayer-Content setzt. Multiplayer- & Versus-Modi sind aber ähnlich wie geplant.


Die Bosskämpfe von Armored Core 6 sollen laut Yamamura dabei das Highlight von Armored Core 6 darstellen. Damit gibt es eine weitere Parallele zu den Souls-Spielen des Entwicklerstudios die gerade für ihre Bosskämpfe berüchtigt sind.


Natürlich gibt es wieder dieselbe Essenz dieser Kämpfe, in denen der Spiele die Bewegungen liest und mit ihnen zu spielen lernt - wie es für FromSoftware typisch ist. In [Armored Core 6] gehen sowie unsere eigene Maschine als ebenfalls die bzgl․ Gegners aggressiv und brutal in ihren Angriffen vor. Wir ausarbeiten dieses Spiel · zu diesem Zweck Spieler die Dynamik und die Intensität der Bosskämpfe erleben können · die nur mit Mechas möglich ist. Ebenso gibt es die einzigartigen Aspekte von Armored Core • ebenso wie zum Beispiel die Einrichtung der passenden Bauteile • um damit selbst die stärksten Gegner zu besiegen.


Masaru Yamamura im Interview mit IGN


Die Beschreibungen von Yamamura erinnern dabei vor allem an das aggressive Gameplay von Sekiro: Shadows Die Twice. Dem Game Director zufolge gibt es aber einen Unterschied in der Form, dass der Spieler mit unerbittlichen Fern- & Nahkampf-Angriffen die Haltung des Gegners bricht und so massiven Schaden verursacht.


Was Armored Core 6 anders macht


Die Unterschiede: Im Gegensatz zu Elden Ring wird Armored Core 6 auf keine Open World setzen. Ebenso klingen die Beschreibungen der Entwickler nicht danach, dass sich eine Spielwelt linear erkunden lässt - wie es zum Beispiel in Dark Souls oder Sekiro der Fall ist. Stattdessen setzt Armored Core 6 auf einen Missions-basierten Story-Modus, im Zuge dessen wir ein Ziel nach dem anderen angehen.


Umso mehr Freiheit soll es dafür übrigens in der persönlichen Anpassung des eigenen Mechs geben. Wie bereits erwähnt und für die Spielereihe mehr als üblich, wirkt sich die Individualisierung bestimmter Bauteile massiv auf das Gameplay und die Kämpfe auf. Wer gerne an einem gigantischen Kampfroboter herum bastelt und dabei Zahlen in alle möglichen Richtungen verändert, dürfte damit auf seine Kosten kommen.


Was ihr sonst zu Armored Core 6 wissen solltet


Armored Core 6: Fires of Rubicon soll irgendwann 2023 für PC, Playstation 5 & Xbox Series X/S erscheinen - einen konkreten Release-Termin gibt es derzeit nicht. Dafür könnt ihr schon einmal einen Blick auf die offizielle Steam-Seite werfen, obwohl die Details dort bisher noch überschaubar bleiben.


Übrigens hat Elden Ring erst kürzlich einen kostenlosen DLC erhalten. Was der kann und wie sich das auf unsere Wertung auswirkt, könnt ihr in unserem ausführlichen Test nachlesen:


Was haltet ihr von der Ankündigung von Armored Core 6? Interessiert euch das neue Spiel der Elden Ring- und Dark Souls-Entwickler FromSoftware? Oder lässt euch der Mech-Shooter eher kalt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!






Kommentare


Anzeige