Abschied von zwei Maps in CoD Warzone - Warzone 2 bringt Veränderungen

CoD Warzone - Zwei beliebte Maps könnt ihr nur noch fünf Tage spielen - und dann wohl nie wieder

Auch in CoD Warzone wird es bald Änderungen geben, wenn Call of Duty: Modern Warfare 2 mit Warzone 2 in die nächste Runde des Battle Royales geht. Der Name des ursprünglichen Spiels wird in CoD Warzone Caldera geändert, während die zweite Map nach Verdansk benannt wird. Spieler werden sich jedoch von zwei kleineren Maps verabschieden müssen, da diese wahrscheinlich nie wieder verfügbar sein werden. Laut einem Blogpost der Entwickler wird Warzone während der Startphase von Warzone 2 offline genommen und dann als Warzone Caldera neu gestartet.



Die Karten Rebirth Island und Fortune's Keep werden nicht mehr vorhanden sein, wenn Call of Duty: Warzone Caldera zum Spielen verfügbar ist.


Somit bleiben Fans des Spiels noch fünf Tage, um noch ein paar Ehrenrunden auf den beiden kleineren Karten zu drehen und gebührend Abschied zu nehmen, bevor sie vermutlich für immer vom Netz genommen werden.


2:47

CoD Modern Warfare 2: Trailer enthüllt den Multiplayer und Warzone 2


Warzone 2 in den Startlöchern


Indes dürften viele Fans ab 16. November ohnehin zum Nachfolger Warzone 2 abwandern. Immerhin wird es ebenfalls kostenlos spielbar sein und bringt zahlreiche Neuerungen der verbesserten IW-Engine mit. Wasserkampf spielt eine größere Rolle, Al-Mazrah enthält KI-Soldaten und der neue DMZ-Modus wagt einen Angriff auf das beliebte Genre der Extraction-Shooter.


Mehr Details gefällig? Was wir zu Warzone 2 wissen, könnt ihr hier nachschlagen:


Den Spielern von CoD Modern Warfare 2 bleibt zu wünschen, dass der Release von Warzone 2 glatter verläuft als der des Hauptspiels. CoD MW2 kämpfte rund zwei Wochen lang mit allerlei Kinderkrankheiten wie Abstürzen, Bugs und Server-Problemen. Davor ist natürlich ein gigantisches Free2Play-Spiel ebenfalls nicht gefeit, eher im Gegenteil.


Der beste Rat, den wir dazu geben können: Never play on patch/release day! Aber wenn wir ehrlich sind, sitzen wir nächste Woche natürlich auf heißen Kohlen, um endlich selbst Hand anzulegen.


Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige