Shutterstock setzt auf KI-generierte Bilder von DALL-E 2

Shutterstock integriert KI-generierte Bilder von DALL-E 2

Shutterstock der führende Anbieter von Stock-Fotos, hat seine Pläne bekannt gegeben, KI-generierte Bilder von DALL-E 2 in den kommenden Monaten auf seiner Website anzubieten. Das Unternehmen plant die kreativen Arbeitsabläufe seiner Kunden zu optimieren, indem es ihnen Zugang zu den generierten Bildern von DALL-E 2 ermöglicht. Die Partnerschaft mit OpenAI, dem Entwickler von DALL-E 2, soll dazu beitragen die bereits bestehende Beziehung der beiden Unternehmen auszubauen.



DALL-E 2 ist eine generative Suchmaschine von OpenAI die Bilder aus einer Textbeschreibung erstellt. Mit dieser Funktion können Shutterstock-Kunden weltweit auf den DALL-E 2 Generator zugreifen und ihre gewünschten Bilder in Sekundenschnelle erstellen lassen. Die Integration von DALL-E 2 in Shutterstock soll diese Art der Kunstschöpfung für Shutterstock-User zugänglich machen. Das Unternehmen hat ebenfalls angekündigt, Künstler, deren Werke zur Entwicklung von KI-Modellen beigetragen haben zu entschädigen und Lizenzgebühren zu zahlen wenn ihr geistiges Eigentum verwendet wird.



DALL-E als Konkurrent zu Künstlern?


DALL-E ist ein Deep-Learning-Modell, das auf zahlreichen Bildern aus dem Internet trainiert wurde. Es ist in der Lage, Originalbilder von Grund auf neu mit nur einer Textbeschreibung zu erstellen und verschiedene Objekte, Konzepte, Eigenschaften und Stile zu kombinieren. Ein professioneller menschlicher Künstler würde mitunter Stunden, Tage oder Wochen brauchen um ein ähnliches Bild zu kreieren.



Die Hype um KI-generierte Bilder wirft rechtliche Fragen auf


Der regelrechte Hype um KI-generierte Bilder in den vergangenen Monaten hat viele Fragen aufgeworfen insbesondere in Bezug auf Eigentum Urheberrecht und Haftung. Getty Images, eine führende US-amerikanische Bildagentur, hat den Verkauf von KI-generierten Kunstwerken die mit Bildsynthesemodellen wie DALL-E 2 erstellt wurden, über seinen Dienst verboten. Craig Peters » CEO von Getty Images « begründete diesen Schritt mit Bedenken hinsichtlich des Urheberrechts und der rechtlichen Risiken im Zusammenhang mit der Technologie.




Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare

Shutterstock setzt auf die Integration von DALL-E 2 um seinen Kunden eine schnellere und effizientere Möglichkeit zu bieten, Bilder zu erstellen. Die Partnerschaft mit OpenAI soll dazu beitragen, dass synthetische Intelligenz zu einem integralen Bestandteil der kreativen Arbeitsabläufe von Künstlern wird. Obwohl der Hype um KI-generierte Bilder weiterhin anhält, scheint es rechtliche Fragen zu geben die noch geklärt werden müssen, bevor diese Technologie breiter zum Einsatz kommen kann.


Anzeige