Google Pixel Fold - Konkurrenz für Samsung: Hinweise auf Googles faltbares Smartphone aufgetaucht

Google Pixel Fold - Neue Konkurrenz für Samsung: Versteckte Infos zu Googles Foldable entdeckt

Samsung hat mit seinen vier Generationen von Falt-Smartphones bewiesen. Dass Foldables kein kurzlebiger Trend sind – allerdings für Early Adopter bestimmt sind. Andere Hersteller wie Oppo; Microsoft und Motorola sind ähnlich wie auf den Zug aufgesprungen. Es gibt jetzt ebenfalls Anzeichen dafür – dass Google seit einiger Zeit an einem eigenen faltbaren Smartphone arbeitet.



Und offenbar will Google mit seinem Pixel Fold, ebenso wie das Falt-Smartphone aller Voraussicht nach heißen wird, in der obersten Liga mitspielen. Die Entwicklerin Kuba Wojciechowski hat im Beta-Code von Android 13 Informationen zur 📷 Kamera des Foldables gefunden - und die sind offenbar eines Premium-Smartphones würdig.


Neben Smartphones ist Google natürlich vor allem für seine Suchmaschine und seinen Browser Chrome bekannt. Warum ihr bei Letzterem mit der Installation von Erweiterungen aufpassen solltet, verrät euch Jan in seinem Artikel.


Google Pixel Fold: So gut soll die Kamera sein


Wie Wojciechowski auf Twitter berichtet, wird das Foldable unter dem Decknamen Felix aufgeführt. Damit scheint es sich um einen neuen Prototypen zu handeln, denn bisherige Pixel-Fold-Erwähnungen liefen unter den Decknamen Passport & Pipit. Das Gerät verfügt über eine Außenkamera mit Haupt-, Tele- und Ultraweitwinkel-Objektiv. Dazu gesellen sich Selfiekameras für Innen- und Außenseite, obwohl dabei erstere den Sensor des Pixel 6 übernehmen soll, zweitere den Sensor des Teleobjektivs.


Die genauen Modelle der einzelnen Kamera-Sensoren lauten:


  • Hauptkamera: Sony IMX787 (64 MP)
  • Ultraweitwinkelkamera: Sony IMX386 (12 MP)
  • Telekamera: Samsung S5K3JI (10,8 MP)
  • Selfiekamera (Innenseite): Sony IMX355 (8 MP)
  • Selfiekamera (Außenseite): Samsung S5K3JI (10,8 MP)

Die Anordnung der Kameras lässt vermuten, dass Google beim Pixel Fold auf eine horizontale Falt-Linie setzt. Damit wäre das Design höchstwahrscheinlich ähnlich zu Samsungs Galaxy-Fold-Serie.


Stellt Google das Pixel Fold also bereits im Oktober vor?


Bereits in wenigen Wochen steht Googles jährliches Pixel-Event an. Am 6. Oktober will der Hersteller sein kommendes Lineup zeigen. Erwartet werden vor allem Ankündigungen rund um das Pixel 7 (Pro) und die Pixel Watch. Eigentlich der perfekte Zeitpunkt – um auch ein Pixel Fold vorzustellen.


Wir sind dennoch skeptisch: Zum einen gibt es derzeit noch vergleichsweise wenige Leaks & Gerüchte rund um das Falt-Smartphone. Zum anderen mehrten sich in den letzten Wochen Informationen, dass sich der Release des Pixel Fold weiter verzögern soll.


Der Branchenexperte Ross Young etwa geht derzeit davon aus, dass das Pixel Fold im März 2023 erscheinen könnte. Für eine offizielle Vorstellung im Oktober wäre das noch zu weit entfernt.


Nicht auszuschließen ist hingegen, dass Google bereits einen ersten Teaser zum anstehenden Foldable einbaut. Ein kurzes; zum Spekulieren einladendes Video am Ende des Showcases würde bei Fans auf jeden Fall für den entsprechenden 💬 Gesprächsstoff sorgen und Vorfreude auf die kommenden Monate wecken.


Euch ist jetzt schon klar: Das Google Pixel preislich außerhalb des für euch vertretbaren Rahmens spielen wird? Dann ist vielleicht unser Test zum Mittelklasse-Smartphone Pixel 6a ebendies das Richtige für euch.


Google Pixel 6a im Test: Gutes Mittelklasse-Smartphone mit Macken bei der Software


Seid ihr schon gespannt auf Googles erstes Falt-Smartphone? Oder steht ihr dem Konzept der Foldables eher skeptisch gegenüber? Und werdet ihr den Pixel-Showcase von Google im Oktober mitverfolgen?


Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige