Betreiber des kriminellen WT1SHOP verhaftet und Handelsplattform offline

Uhr
WT1SHOP vom Netz genommen ? Betreiber verhaftet

Nach einer internationalen Operation von Ermittlern wurde die illegale Handelsplattform WT1SHOP offline genommen. Der Betreiber, Nicolai Colesnicov, wurde verhaftet und steht nun vor Gericht. Ihm droht eine Haftstrafe von bis zu 10 Jahren wegen Verschwörung und Handel mit nicht autorisierten Zugangsgeräten.



Behörden beschlagnahmen Domains und Webseite


Die Handelsplattform WT1SHOP war bekannt f√ľr den illegalen Handel mit personenbezogenen Daten, gestohlenen Kreditkarten, Ausweisen und Millionen von Anmeldedaten. Die portugiesischen Beh√∂rden haben die Webseite und die US-Strafverfolgungsbeh√∂rden die Domains beschlagnahmt. Weitere internationale Partner haben bei den Ermittlungen geholfen. Die beschlagnahmten Domains waren "wt1shop.net", "wt1store.cc", "wt1store.com" und "wt1store.net".



Millionen von Datensätzen standen zum Verkauf


Die Ermittler haben herausgefunden, dass im WT1SHOP mehr als 5,85 Millionen Datens√§tze an personenbezogenen Daten gehandelt wurden. Dar√ľber hinaus konnten 25.000 eingescannte F√ľhrerscheine und P√§sse, 1,7 Millionen Anmeldedaten f√ľr Online-Shops, 108.000 Bankkonten und 21.800 Kreditkarten auf der Plattform gefunden werden.



Wachstum des illegalen Marktplatzes


Laut einer Datenbank des WT1SHOPs vom Juni 2020 waren zu diesem Zeitpunkt 60.823 registrierte Nutzer, 91 Verkäufer und zwei Administratoren auf der Plattform aktiv. 2,4 Millionen Zugangsdaten wechselten bereits den Besitzer. Im Dezember 2021 waren die Zahlen auf 106.273 Nutzer und 94 Verkäufer gestiegen und es wurden etwa 5,85 Millionen Zugangsdaten angeboten.



Colesnicov als Betreiber enttarnt


Die Ermittler konnten die Spuren bis zu Colesnicov zur√ľckverfolgen, indem sie die Bitcoin-Verk√§ufe, Zahlungen an den Webhost und E-Mail-Adressen, die mit dem WT1SHOP in Zusammenhang stehen, analysierten. Seine Logins als Administrator enttarnten ihn schlie√ülich als Betreiber der Plattform.



Fazit


Die WT1SHOP-Plattform war eine der gr√∂√üten kriminellen Marktpl√§tze f√ľr den illegalen Handel mit personenbezogenen Daten und gestohlenen Zugangsdaten. Mit der Verhaftung des Betreibers und der Offline-Nahme der Plattform haben die Ermittler einen wichtigen Schlag gegen die Cyberkriminalit√§t gef√ľhrt. Es bleibt jedoch zu hoffen, dass zuk√ľnftig weitere Ma√ünahmen ergriffen werden, um den illegalen Handel im Netz weiter einzud√§mmen.








Kommentare


Anzeige