Apple-Event im September: Journalist Mark Gurman enthüllt mögliche Produkte, die vorgestellt werden - und welche nicht

Apple September-Event - Möglicher Leak verrät schon jetzt, was Apple zeigt - und was nicht

Am 4. September veröffentlichte der angesehene Journalist Mark Gurman einen Artikel über das bevorstehende Apple-Event. Gurman konzentriert sich hauptsächlich auf die verschiedenen Produkte die möglicherweise vorgestellt werden. Insbesondere die Pro-Modelle des iPhone 14 und der Apple Watch stehen im Fokus der Show. Obwohl in der Vergangenheit über überarbeitete MacBook Pros und iPad Pros im Zusammenhang mit der Keynote gesprochen wurde weist Gurman darauf hin, dass diese Produkte nicht am 7. September der Öffentlichkeit präsentiert werden.



Mehr Informationen zum erwarteten Always-On-Display des iPhone 14 Pro findet ihr im folgenden Artikel:


Einzigartiges Always-On-Display soll das iPhone 14 Pro deutlich von der Konkurrenz abheben


Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.



Apple-Keynote - Das Lineup im September


Der Redakteur Mark Gurman verfügt stets über Informationen zu kommenden Apple-Produkten & Vorstellungen. In seinem neuen Beitrag fasst er alle neuen Produkte zum Far Out-Launch-Event von Apple zusammen. Demzufolge gibt es dort die folgenden Neuheiten zu sehen:


  • iPhone 14 Pro / Pro Max
  • iPhone 14 / 14 Plus
  • Apple Watch Pro
  • Apple Watch 8
  • Apple Watch SE
  • AirPods Pro 2. Generation

Wie ebenfalls im letzten Jahr soll im Oktober eine gesonderte Keynote für Macs und iPads abgehalten werden. Die iPads von 2021 wurden im letzten Jahr gemeinsam mit den iPhones präsentiert gleichwohl gibt es Verzögerungen bei dem Betriebssystem iPadOS 16 für die Tablet-Reihe. Daher ist es plausibel; dass eine Vorstellung der iPads erst später erfolgen wird.


iPhone 14 Pro und Apple Watch Pro im Fokus


Das Event wird laut Mark Gurman besonders von den Pro-Modellen der Smartphones und der smarten Armbanduhr geprägt sein.


Das iPhone 14 in der Standard-Reihe wird offenbar nur wenige Verbesserungen mit sich bringen. Das Pro-Modell hingegen erhält eine Weitwinkelkamera mit 48 Megapixeln, einen A16-Chip, ein einzigartiges Always-On-Display und auch eine Dual-Punch-Hole auf der Frontseite.


Letzteres soll via Software zu einer einzelnen pillenförmigen Aussparung verholfen werden (wir berichteten). Laut dem Journalisten würde es ansonsten besonders beim Scrollen oder Videos schauen zu seltsam aussehen.


Die Größen von 6⸴1 Zoll respektive 6⸴7 Zoll sollen wie bei der 13er-Reihe beibehalten werden. Allerdings erhalten alle Modelle der neuen Generation wohl ein größeres 📷 Kamera-Modul sowie einen größeren Akku.


Besonders in Hinblick auf das Always-On-Display für das iPhone 14 Pro dürfte der letzte Punkt von Bedeutung sein. Der Bloomberg-Redakteur nennt auch bereits konkrete Termine in Bezug auf die Verfügbarkeit. Am 09. September sollen die Geräte schon vorbestellbar sein und ab Freitag, den 16. September; ausgeliefert werden.


Unsere Annahme zum Release von iOS 16 könnte damit bestätigt werden. Wir vermuten die Veröffentlichung des Updates am Montag den 12. September. Dies wäre ungefähr zwischen diesen zwei Datierungen.


Aus dem Apple-Portfolio wird sich bald die Series 3 der Apple Watch verabschieden. Ihren Platz beansprucht stattdessen eine überarbeitete SE-Version für sich. Die neue Version wird mit dem S8-Chip versehen und soll auch in der Standard- & Pro-Variante zu finden sein. Allerdings bleibt die neue SE-Reihe offenbar dem Design der aktuellen Watch SE mit vergleichsweise kleinem Display treu.


Die Series 8 soll sich abgesehen von der Displaygröße mit weiterhin Gesundheits-Features und einem Körpertemperatursensor abgrenzen. Diese Neuerungen kommen ähnlich wie dem Pro-Modell zugute.


Die Apple Watch Pro richtet sich hauptsächlich an (Extrem-)Sportler die sich bisher an den Angeboten des Konkurrenten Garmin orientiert haben. Das Display der ⌚ Uhr wird angeblich größer und das Gehäuse aus Titan gefertigt sein.


Durch den größeren Bildschirm können euch mehr Fitness- & Gesundheitsstatistiken angezeigt werden sowie mehr Zifferblätter zur Verfügung stehen. Mark Gurman erwartet einen Preis zwischen 900 und 1․000 US-Dollar. Produkte von Garmin für anspruchsvolle Sportler liegen weit über 1․000 Euro.


Das noch aktuelle iPhone 13 ist vermeintlich günstiger als die kommende Watch Pro zu haben:


Apple iPhone 13 (128 GB) - MitternachtMedia Markt


  • Starker Akku - bis zu 19 Std. Videowiedergabe
  • Sehr gute Kamera

  • Kein großes Upgrade im Vergleich zum iPhone 12

849 ?zu Media Markt



Am Mittwoch, den 07. September, werdet ihr laut dem Bloomberg-Journalisten auch noch keine Mixed-Reality-Brillen von Apple zu Gesicht bekommen. Die bisher bekannten Informationen zu Reality-One und Reality-Pro haben wir euch bereits in einem gesonderten Beitrag beschrieben:


Apples nächster »One more thing«-Paukenschlag könnte VR und AR endlich zum Durchbruch verhelfen


Was haltet ihr von den wahrscheinlichen Vorstellungen? Freut ihr euch auf ein Produkt besonders oder werdet ihr dieses Jahr der Präsentation fern bleiben? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!


Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige