Windows 11 Pro zwingt Nutzer zum Online- und Microsoft-Konto-Zwang

Windows 11 Pro künftig mit Online- & Microsoftkonto-Pflicht

Laut einem Bericht des Blogs windowscentral.com wird es in Zukunft keine Möglichkeit mehr geben, Windows 11 Pro ohne Internetverbindung bei der Anmeldung und ohne ein gültiges Microsoft-Konto zu nutzen. Dies betrifft sowohl die Home- als auch die Pro-Version. Bei der Installation wird eine aktive Internetverbindung benötigt.



Windows 11 Pro als Datenschleuder


Laut einer Übersetzung auf dem MS-Blog ist eine Internetverbindung bei der Ersteinrichtung des Geräts (OOBE) nur noch bei der Windows 11 Home Edition erforderlich. Es ist jedoch anzunehmen, dass auch die Pro-Edition in Zukunft ein eigenes Microsoft-Konto erfordern wird. Dies bedeutet, dass eine anonyme Nutzung von Windows 11 Pro nicht mehr möglich sein wird, da der Hersteller das Nutzungsverhalten mit dem Kundenkonto verknüpfen kann.



Microsoft schließt alle Lücken, um datensparsam zu arbeiten


Bisher gab es einen Workaround, um den Kontozwang von Microsoft bei der Nutzung von Windows 11 Home zu umgehen. Dies ist jedoch nicht mehr möglich, da Microsoft das Deaktivieren des "Network Connection Flow" im Task Manager nicht mehr zulässt. Für diejenigen, die anonym arbeiten möchten und so wenig digitale Spuren wie möglich hinterlassen wollen, ist Linux die einzige Möglichkeit. Es gibt viele verschiedene Linux-Distributionen, die den Bedürfnissen gerecht werden.



Linux als einzige Möglichkeit, um anonym zu arbeiten


Unser CTO Clemens Knost arbeitet seit jeher mit Linux. Die Redaktion ist vor einigen Wochen auf Pop!_OS umgestiegen. Nutzer von macOS oder Windows müssen sich bei der Bedienung kaum umgewöhnen. Der umfangreiche App Store, genannt Pop!_Shop, enthält viele vorinstallierte Programme wie Firefox und Libre Office. Für Gamer gibt es einen eigenen Steam-Client, der installiert werden kann. Es ist jedoch zu beachten, dass die großen PC-Spiele nicht als Linux-Version verfügbar sind.



Windows 11 Pro bietet wenig Neues


Die Frage bleibt, was Windows 11 Pro bietet, was nicht bereits möglich ist. Es gibt viele Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Freiheit bei der Nutzung von Windows 11. Wenn Sie Windows 11 datensparsam und ohne Risiken ausprobieren möchten, können Sie blueedgetechno besuchen. Der Quellcode ist auch auf Github verfügbar. Beachten Sie jedoch, dass es sich hierbei nicht um die neueste Version von Windows 11 handelt.



Fazit


Windows 11 Pro erfordert in Zukunft eine aktive Internetverbindung und ein gültiges Microsoft-Konto. Dies macht eine anonyme Nutzung des Betriebssystems unmöglich. Linux ist die einzige Möglichkeit, um anonym zu arbeiten und digitale Spuren zu minimieren. Windows 11 Pro bietet wenig Neues und es gibt viele Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Freiheit bei der Nutzung des Betriebssystems. Wenn Sie Windows 11 datensparsam und ohne Risiken ausprobieren möchten, können Sie blueedgetechno besuchen.




Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige