Illegales IPTV: Mann in England verhaftet – Streaming-Dienst abgeschaltet

IPTV: Illegaler Streaming-Dienst abgeschaltet ? Mann festgenommen

In Zusammenarbeit mit der Organisation FACT hat die Polizei von West Mercia einen 56-jährigen Mann in Shrewsbury verhaftet. Der Mann wird beschuldigt, seinen Kunden illegalen Zugang zu Premium-Fernsehkanälen gegen Entgelt bereitgestellt zu haben. Des Weiteren wird ihm Geldwäsche vorgeworfen. In einer Pressemitteilung gab die Polizei von West Mercia bekannt. Dass Mann vorläufig auf freien Fuß gesetzt wurde, während die Ermittlungen andauern.



Illegaler Streaming-Dienst abgeschaltet


Während der Razzia gelang es den Beamten, den illegal bereitgestellten IPTV-Stream abzuschalten und eine Warnung auf dem Bildschirm der Empfänger zu übermitteln. Dort wurde darauf hingewiesen, dass der Zugriff auf den Inhalt mutmaßlich rechtswidrig sei. Es wurde ebenfalls zahlreiches belastendes Beweismaterial, einschließlich der bei einer Hausdurchsuchung vorgefundenen Hardware, beschlagnahmt.



Sergeant Ian Osborne von der Cyber Crime Unit von West Mercia betonte, dass dies die erste Verhaftung der Einheit im Zusammenhang mit Online-Streaming sei und eine klare Botschaft sende: Sie diejenigen im Visier haben die wissentlich Urheberrechtsverletzungen im Internet begehen oder erleichtern. Das illegale Bereitstellen von IPTV sei nicht nur ein enormer Verlust für die Unterhaltungsindustrie, allerdings auch unfair gegenüber den Millionen von Menschen die hart arbeiten um sich ihre abonnierten Fernsehdienste leisten zu können.



Warnung vor den Gefahren illegaler Angebote


Kieron Sharp, CEO von FACT, warnt vor den Gefahren der Nutzung illegaler Angebote, da IPTV-Piraterie Betrug sei und jeder der damit finanzielle Vorteile erzielen wolle wissen müsse dass dies ein Verbrechen sei. Nutzer und Abonnenten von Piratendiensten die damit selbst eine Straftat begehen, könnten außerdem Opfer von Identitätsdiebstahl werden und Malware und Viren einfangen. Sharp betonte, dass jeder der beabsichtigt, sich illegalen Inhalten zuzuwenden abwägen sollte ob es sich lohnt, Kriminellen Zugang zu seinen Geräten, persönlichen Informationen und Bankkonten zu gewähren.



FACT wird weiterhin die Kanäle überwachen über die Kriminelle Apps Geräte und Streams bewerben, vermarkten, verkaufen und verbreiten. Die Organisation geht gegen solche Anbieter und Betreiber vor und unterstützt die Polizei in ihren Ermittlungen. FACT ist eine weltweit führende Organisation zum Schutz geistigen Eigentums und schützt die Inhalte von Urhebern und Unternehmen vor Diebstahl an geistigem Eigentum. Die Organisation geht insbesondere gegen digitale Piraterie im Namen von Rechteinhabern und Urhebern vor.




Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige