TV+: Apple beginnt mit dem Ende der Gratisphase des Streaming-Dienstes

TV+: Apples Streaming-Dienst streicht langen Gratiszugang

Apple hat damit begonnen, die Nutzer seines Streaming-Dienstes TV+ daran zu erinnern, dass die lange Gratisphase bald zu Ende geht. Viele Kunden konnten den Dienst seit dem Start vor zwei Jahren kostenlos nutzen, aber jetzt wird der monatliche Preis von 5 Euro fĂ€llig, es sei denn, es wird vorher gekĂŒndigt. Apple hat bisher keine PlĂ€ne bekannt gegeben, die Gratiszeit zu verlĂ€ngern. Alle Probeabos werden automatisch in kostenpflichtige Abonnements umgewandelt.



FĂŒr NeukĂ€ufer von Apple-Hardware streicht der Hersteller die TV+-Gratisphase parallel zusammen: Statt wie bislang auf zwölf Monate erstreckt sich das kostenlose Abo beim Kauf von Hardware ab Anfang Juli nur noch auf drei Monate, wie Apple inzwischen im Kleingedruckten auf der Produktseite der TV-Box Apple TV vermerkt. KĂ€ufer von Apple-GerĂ€ten sollten ihr kostenloses Abo bei Interesse also bis spĂ€testens Ende Juni einlösen, wenn sie noch den vollen Jahreszeitraum gratis erhalten wollen.



Bundle und neue Inhalte


Mit dem Bundle-Angebot Apple One, das neben TV+ weitere Dienste des Konzerns wie Apple Music und iCloud umfasst, hat sich Apple bereits auf das Ende der Gratisphase vorbereitet.



Zudem sollen neue Inhalte Abonnenten binden, fĂŒr SpĂ€tsommer sind etwa die Veröffentlichung der zweiten Staffel von Zugpferden wie The Morning Show und Ted Lasso angesetzt, auch aufwendige Projekte wie die Umsetzung von Asimovs Foundation-Zyklus sind bereit fĂŒr den Streaming-Start im Herbst. Im Unterschied zur Konkurrenz setzt Apple fast ausschließlich auf eigene Produktionen, den Einkauf von Filmen exklusiv fĂŒr den eigenen Streaming-Dienst und BranchengrĂ¶ĂŸen von Tom Hanks bis hin zu Martin Scorsese.


Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige