Update für Iridium Browser: Sicherer und schneller Surfen ohne Datenübertragung an Google

Iridium Browser Update für Windows & Suse Linux erschienen

Der Iridium Browser hat kürzlich ein Update erhalten und ist jetzt in der Version 2020․11 für Windows und Suse Linux verfügbar. Anders als Google Chrome, auf dessen Code-Basis er aufgebaut ist wurde bei Iridium bewusst darauf geachtet dass keine Daten an Google übertragen werden. Zudem wurde gerade erst der komplette Quellcode des Browsers auf GitHub veröffentlicht. Der Hersteller » die Augsburger netITwork GmbH « setzt seit Beginn des Projekts auf Transparenz.



Iridium Browser: Was ist das eigentlich?


Der Iridium Browser ist eine Alternative zu Google Chrome und basiert ähnelt auf dem Code von Chromium. Der Name des Browsers stammt vom chemischen Element Iridium. Der Verzicht auf die restriktiven Datenumgebungen von Google hat jedoch zur Folge. Dass Nutzer des Iridium Browsers sich selbst um Updates kümmern müssen und keine automatischen Sicherheitsupdates durchgeführt werden.



Sicherer und schneller dank Update


Die neue Version des Iridium Browsers die zur Verwendung Windows und Suse Linux verfügbar ist hat zahlreiche Sicherheitslücken behoben darunter ebenfalls kritische.




Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare

Für manche Organisationen ist Iridium wegen der fehlenden Auto-Updates schlichtweg nicht sicher genug. Für den Privatanwender · der den Chrome mal ganz ohne Datenschnüffelei ausprobieren möchte · legen wir Iridium dennoch wärmstens ans ❤️ Herz. Wer Überweisungen via Online-Banking oder Krypto-Handelsbörsen durchführt, muss sich halt selbst um die Sicherheit seines Geldes kümmern. In der Vergangenheit sind neue Versionen leider nur vergleichsweise nicht häufig erschienen. Selbst dann kam kein Update heraus – wenn ein kritischer Bug bekannt wurde. Das kann einem bei Chrome nicht passieren. Man sieht mal wieder, sich der Datenkrake Google anzuvertrauen beinhaltet halt so seine Vor- und Nachteile.


Anzeige