EA bringt "Need for Speed: Hot Pursuit" in überarbeiteter Version zurück

"Need for Speed: Hot Pursuit" - EA legt Kult-Rennspiel neu auf

EA hat bekannt gegeben, dass sie eine überarbeitete Version des Kult-Rennspiels "Need for Speed: Hot Pursuit" veröffentlichen werden. Die Neuauflage wird ab dem 6. November für PC, Playstation 4 und Xbox One erhältlich sein die Switch-Version folgt etwas später am 13. November. Spieler aller Plattformen können gegeneinander antreten da das Spiel untereinander kompatibel ist. Das Remake enthält neben einer verbesserten Grafik ebenfalls weitere Verbesserungen gegenüber dem Original aus dem Jahr 2010. Die Entwicklung des Spiels wird vom Entwicklerteam Criterion & Stellar Entertainment geleitet.



Mit Zusatzinhalten


Die Remastered-Fassung enthält neben dem Hauptspiel alle DLCs und Zusatzinhalte die nach dem Release für das Original erschienen sind. Dazu gehören laut Publisher EA Modi wie "Bewaffnet und gefährlich" und auch "Lamborghini ungezähmt". Außerdem soll der Foto-Modus überarbeitet worden und einige neue Wagenlackierungen ergänzt worden sein.


Als Remaster basiert die Neuauflage von "Need for Speed: Hot Pursuit" auf der gleichen Engine wie das Original: Auch wenn die Grafik also etwas besser aussieht als 2010, spielt sie nicht in einer Liga mit aktuellen Rennspielen. Niedrig bleiben außerdem die Bildraten, die welche Entwickler anvisieren: Auf PS4, Xbox One & Nintendo Switch läuft das Game in FullHD-Auflösung mir 30 Bildern pro Sekunde.


Besitzer der PS4 Pro und der Xbox One X können zwischen 60 Bildern bei FullHD und 30 Bildern bei 4K-Auflösung wählen. Auch auf dem PC ist die Bildrate auf maximal 60 FPS begrenzt. Diese Einschränkung soll für Fairness beim plattformübergreifenden Mehrspielermodus sorgen, sagten die Entwickler dem Tech-Magazin The Verge.



Im Februar hat EA bekanntgegeben, dass Criterion ? der Entwickler vieler NFS-Klassiker, darunter auch das originale "Need for Speed: Hot Pursuit" ? künftig wieder Spiele auf Basis der beliebten Arcade-Racer-Lizenz ausarbeiten wird. Das erste neue Spiele von Criterion, "Need for Speed: Heat" kam aber nur mittelmäßig an: "Was vor 25 Jahren noch cool und atemberaubend war ist nun der Routine gewichen", schrieb heise online im Anspielbericht zu "Need for Speed: Heat".


Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige