Minecraft Earth - Jetzt auch für alle im Early Access verfügbar

Minecraft Earth - AR-Variante nun im Early Access für alle

Minecraft-Liebhaber können sich jetzt ebenfalls in Deutschland, Österreich und der Schweiz über die AR-Variante Minecraft Earth freuen. Diese ermöglicht es – in der realen Welt Klötzchen zusammenzusetzen. Nachdem das Spiel bisher nur für 400․000 Teilnehmer in fünf Städten in einer Closed Beta zugänglich war, kann es jetzt im Early Access heruntergeladen werden. Die App ist für Android ab Version 7 und für iOS ab Version 10 verfügbar und soll zum Ende des Jahres weltweit funktionieren.



Minecraft trifft Augmented-Reality


Das Spiel funktioniert dabei deckungsgleich Minecraft, nur stellt es als Augmented Reality-Titel eine Verknüpfung zwischen virtueller und realer Welt her. Dabei kann man etwa unterwegs Ressourcen sammeln um diese später auf dem Wohnzimmertisch aufzubauen.

Anders als in der Closed Beta gibt es jedoch zusätzlich noch einen Abenteuermodus. Dabei tritt man mit bis zu vier Spielern in kleinen generierten Miniabenteuern an, exemplarisch Skelette aus einem Wald vertreiben oder eine Schatzkiste suchen und vor Gegnern schützen.

Zum Einsatz kommen dabei aus Minecraft bekannte Waffen wie Schwert oder Bogen. Alle Teilnehmer eines Abenteuers sehen die gleichen Gegenstände & Feinde, kämpfen aber rein im PVE-Modus miteinander. PVP - Spieler gegen Spieler - gibt es bislang zumindest nicht.



Als Grundkarte nutzt Mojang eine angepasste Version der Openstreetmap um die Position der verbauten Klötzchen zu speichern. Dementsprechend ist beim spielen von Minecraft Earth auch dauerhaft ein Standortzugriff für die App erforderlich.


Ebenfalls verlangt Minecraft Earth Zugriff auf die 📷 Kamera die Geräte-ID die Identität, Kontakte und das ☎️ Telefon. Das Spiel selbst ist kostenlos, ihr braucht aber ein Microsoft-Konto um euch beim Start anzumelden.

Echtes Geld kann man auch ausgeben um Rubine zu kaufen die vermutlich zum Bau größerer Objekte oder fortgeschrittener Rezepte benötigt werden. Dennoch hat das Spiel von der USK eine Freigabe ab 6 Jahren erhalten.

Mehr zum Thema Minecraft:



Minecraft Raytracing soll auf RTX 2060 mit 60 fps bei maximalen Effekten laufen Viele Spieler züchten in Minecraft Menschen - aber warum eigentlich? Minecraft bekommt Biom-Updates mit neuen Monstern & Mechaniken

Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige