Vorteile für Spieler und Entwickler durch den Epic-Store

Das amerikanische Entwicklerstudio Saber Interactive bringt im April das Zombie-Actionspiel World War Z heraus. Allerdings wird das Spiel für den PC nicht auf Steam verfügbar sein, allerdings exklusiv im Epic Store zu erwerben sein. Die Macher des Spiels haben den Preis vor Veröffentlichung reduziert. Durch die exklusive Veröffentlichung im Epic Store können sowie Spieler als ebenfalls Entwickler profitieren.


Laut dem Saber Interactive CEO Matthew Karch soll der Epic Store deshalb der beste Deal für Spieler und Entwickler sein.

"Wir haben uns für den Epic Games Store entschieden, weil hier Spieler & Entwickler gewissermaßen genau profitieren. Spiele herzustellen ist kostspielig und 88% anstelle von 70% zu erhalten, bedeutet, dass wir weiterhin in die Herstellung von World War Z investieren können."

Bessere Spiele, kleinerer Preis?



Karch sieht also auch einen Vorteil bei der größeren Gewinnbeteiligung im Epic Stores darin, mehr Ressourcen in die Entwicklung des eigentlichen Spiels stecken zu können. Was eventuell für bessere Spiele sorgen könnte. Aber Saber möchte ähnlich wie dafür sorgen – dass die Geldersparnis direkt an die Käufer weitergeben wird.

"Außerdem sparen dadurch auch die Spieler. Der Preis von World War Z konnte ab sofort im Epic Games Store auf 34⸴99 $ gesenkt werden und wird bis zur Veröffentlichung am 16. April und darüber auf diesem Niveau bleiben. Alle Spieler die das Spiel bereits für 39⸴99 $ vorbestellt haben, erhalten die Differenz von 5 $ zurück."

Auch bei Metro: Exodus entschied sich Publisher Deep Silver dafür die amerikanischen Preise im Epic Store um zehn 💲 Dollar zu senken - Käufer in Deutschland profitierten davon aber nicht. Im Gegensatz zu World War Z erscheint Metro vorerst nur zeitexklusiv im Epic Store und soll 2020 auf Steam kommen.

Die geplante 🎬 Film-Fortsetzung von World War Z mit Brad Pitt liegt übrigens inzwischen wieder auf Eis.

Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige