Umfrage: Android-Updates - geht Google weit genug?

Umfrage: Android-Updates - geht Google weit genug?
Vorschauversionen für neue Android-Versionen, Project Treble und nun strengere Lizenzbedingungen ? Google will Hersteller von Smartphones dazu bewegen, ihre verkauften Geräte auch regelmäßig zu aktualisieren. Doch unternimmt Google auch wirklich genug?
Anders betrachtet ist Google nicht nur der Entwickler von Android, sondern auch selbst ein Anbieter mit kommerziellen Interessen: Pixel auf der einen, Android One auf der anderen Seite. Die Pixel-Smartphones heben sich nicht zuletzt dadurch von der Konkurrenz ab, dass sie zuverlässig, zeitnah und über einen etwas längeren Zeitraum mit Updates versorgt werden - ein Kaufkriterium für einige Nutzer. Mit den Lizenzen für Android One verdient Google ebenfalls Geld, das Betriebssystem zeichnet sich durch eine vergleichsweise gute Updatesituation aus.
Und wie geht es nun weiter mit Android? Hat Google schon das nötigste getan, um andere Unternehmen zu einem besseren Verhalten zu bewegen oder sollten noch strengere Regeln gelten? Oder liegt die Verantwortung gar nicht bei Google, sondern bei Samsung, LG, Huawei und Co.?
In der vergangenen Umfrage wollten wir von euch wissen, welche Position des Fingerabdrucksensors ihr bevorzugt. Dem Gros der Teilnehmer gefällt der Sensor vorne unterhalb des Displays am besten. Fast gleich sind die Meinungen zu in dem Bildschirm integrierten Scannern und solchen, die sich auf der Rückseite des Smartphones befinden.

Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige