Positive Ergebnisse des Glasfaserausbaus der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom verzeichnet positive Resultate beim Ausbau ihrer Glasfaserinfrastruktur. Die Investitionen in den Ausbau der Technologie scheinen sich auszuzahlen und das Unternehmen berichtet von gestiegenen Kundenzahlen und einem höheren Umsatz. Der zukunftsweisende Ausbau der Glasfaserinfrastruktur ermöglicht es der Deutsche Telekom, ihren Kunden schnellere und zuverlässigere Internetverbindungen anzubieten.


Die Deutsche Telekom hat ebenfalls im zweiten Quartal den starken 💶 Euro zu spüren bekommen. Der Umsatz sank trotz des weiter wachsenden US-Geschäfts wegen der Umrechnung in die Heimatwährung insgesamt um 2⸴8 % Prozent auf 18⸴367 Milliarden Euro. Ohne solche Wechselkurseffekte und Zu- wie Verkäufe hätte der Umsatz um 1⸴3 Prozent auf zugelegt.
Insgesamt sprach die Telekom davon, dass sich in Deutschland der "konsequente Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur" auszahle. Und T-Mobile USA bleibe "auch nach Bekanntgabe der Pläne für den Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Sprint in der Erfolgsspur"

Anzeige
Die Zahl der Mobilfunkkunden stieg um 293․000 auf 43⸴023 Millionen, davon waren 24⸴965 Millionen Vertragskunden (Postpaid). 45 Prozent der Mobilfunk-Vertragskunden nutzen inzwischen ein MagentaEins-Bündelprodukt.

(jk)


Zuletzt aktualisiert am Uhr



Kommentare


Anzeige