Xbox-Chef spricht über die Zukunft der Konsolen: Fokus auf Framerate und CPU/GPU-Balance

Nächste Konsolengeneration - Xbox-Chef: Framerate und Balance zwischen CPU und GPU im Blick

Obwohl die Xbox One X bereits sehr leistungsstark ist, sieht Xbox-Chef Phil Spencer noch Raum für Verbesserungen. In einem Interview mit GiantBomb sprach er ausführlich über die Zukunftspläne von Microsoft im Konsolensektor. Dabei betonte er die Bedeutung einer stabilen Framerate und einer ausgewogenen Balance zwischen CPU & GPU.


Doch ebenfalls eine weitere Aussage Spencers aus dem Interview ist wichtig. Es geht um die Frameraten von Konsolenspielen und die Arbeitsleistungs-Balance zwischen CPU und GPU. Spencer sieht in diesen Bereichen in Zukunft Verbesserungsbedarf:

"Wenn du dir anschaust was wir jetzt auf der Xbox machen, ebenso wie eine variable Refreshrate. [...] Ich denke die Framerate ist ein Bereich wo Konsolen generell weiterhin tun könnten. Schaut man sich die Balance zwischen CPU und GPU in aktuellen Konsolen an, merkt man, dass sie schlechter balanciert sind wie es beim PC der Fall ist. Da könnten wir mehr tun."

Zwar leisten diese Aussagen nicht viel mehr, als die Probleme zu benennen jedoch dennoch zeigen sie, dass die Wünsche der Spieler nach beispielsweise 60 FPS auf Konsolenspielen nicht an den Hardware-Entwicklern vorbei gegangen sind.

PLUS 17:06 Die Zukunft der Xbox - Und warum es Microsoft nicht um exklusive Spiele geht - GameStar TV

Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige